OS
Linux v
PHP
5.6.30-0+deb8u1
MySQLi
5.5.57-0+deb8u1
Zeit
04:34
Zwischenspeicherung
Deaktiviert
Gzip
Deaktiviert
Benutzer
2
Beiträge
45
Anzahl Beitragshäufigkeit
632771

Badges

Who's Online

Aktuell sind 129 Gäste und keine Mitglieder online

eyeMit dem Befehl AT können Befehle und Programme zu einem vorbestimmten Termin gestartet werden. Das wichtigste Feature ist dabei die Möglichkeit einen Rechner remote dazu zu bringen bestimmte Aufgaben auszuführen, als Beispiel sei an dieser Stelle mal der Befehl gpupdate /force genannt. Der Zeitplandienst muss gestartet sein, um den Befehl AT zu verwenden.

AT [\\Computername] [ [Kennung] [/DELETE] | /DELETE [/YES]]         
AT [\\Computername] Zeit [/INTERACTIVE]
    [ /EVERY:Datum[,...] | /NEXT:Datum[,...]] "Befehl"

\\Computername     Gibt einen Remotecomputer an. Ohne diesen Parameter werden die Befehle auf dem lokalen Computer ausgeführt.
Kennung            Eine Identifikationsnummer, die dem geplanten Befehl zugeteilt wird.          
/DELETE            Löscht geplante Befehle. Ohne Kennung werden alle geplanten Befehle auf dem Computer gelöscht.
/YES               In Verbindung mit /DELETE werden die geplanten Befehle ohne weitere Bestätigung gelöscht.
Zeit               Gibt die Zeit an, zu der ein Befehl ausgeführt werden soll.
/INTERACTIVE       Ermöglicht dem Auftrag, Eingaben von dem Benutzer anzunehmen, der angemeldet ist, wenn der Auftrag ausgeführt wird.
/EVERY:Datum[,...] Führt den Befehl zu jedem der angegebenen Tage der Woche oder des Monats aus. Ohne Angabe eines Datums wird der aktuelle Tag des Monats angenommen.
/NEXT:Datum[,...]  Führt den Befehl am nächsten angegebenen Tag aus (z.B. nächsten Montag). Ohne Angabe eines Datums wird der aktuelleTag des Monats angenommen.
"Befehl"           Ist der auszuführende Windows NT-Befehl oder Stapelprogramm.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

passpict101.jpg

Heise Security

22. September 2019

News und Hintergrund-Informationen zur IT-Sicherheit
certifications.png